Zum Inhalt springen

Panorama Letzte Reise der Costa Concordia

Das verunglückte Kreuzfahrtschiff wird zu seinem letzten Hafen geleitet. Die Überfahrt wird etwa 20 Stunden dauern. Im Endhafen finden die Abwrackarbeiten ihren Abschluss.

Legende: Video Letzte Reise der Costa Concordia abspielen. Laufzeit 1:06 Minuten.
Vom 12.05.2015.

10 Monate dauerte das Verschrotten der Costa Concordia im Hafen von Genua. Das war aber nur die erste Station des Abwrack-Prozesses. Im Hafen Pra Voltri soll das frühere Luxusschiff endgültig zerlegt werden. Mehrere Schlepper bringen die Costa Concordia zu ihrem endgültigen Bestimmungsort. Für die 20 Kilometer lange Überfahrt benötigen die Schiffe 20 Stunden.

Die Kosten der Zerlegung werden auf 100 Millionen Euro geschätzt. Für die Abwrackarbeiten sind 100 Fachleute eingestellt worden.

Das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia kollidierte am 13. Januar 2012 vor der Insel Giglio im Mittelmeer mit einem Felsen. Bei dem Unfall sind 32 Passagiere ums Leben gekommen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.