Mont-Blanc-Tunnel wieder offen

Wegen einer Überschwemmung musste der Tunnel geschlossen werden. Mittlerweile wurden die Schäden behoben und die Strasse wieder freigegeben.

Lastwagen fahren in den Tunnel. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Tunnel unter dem Mont Blanc ist wieder passierbar. Reuters

Der Mont-Blanc-Tunnel zwischen Frankreich und Italien ist wieder geöffnet. Er sei in beide Richtungen zwischen Chamonix-Mont-Blanc (F) und Courmayeur (A5) im Aostatal wieder befahrbar, teilte das regionale Strassenverkehrszentrum in Frankreich mit.

Die zweispurige Tunnelröhre war wegen eines Wassereinbruchs gesperrt worden. Rund 300 Meter nach dem Eingangsportal auf französischer Seite habe sich über einen Riss in der Tunnelwand Wasser auf die Fahrbahn ergossen. Die Überflutung habe weder Auswirkungen auf die Fahrzeuge, noch auf deren Fahrer gehabt, hiess es.

Im Juni 2009 war der Mont-Blanc-Tunnel bereits wegen Schäden nach einer Überschwemmung gesperrt. Damals waren zwei Tage nötig, um den Tunnel wieder befahrbar zu machen. Pro Tag passieren im Durchschnitt etwa 5000 Fahrzeuge die 11,6 Kilometer lange Tunnelröhre.