Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nach Brand von Leitungskanal Cham (ZG): Ausfall von Telefon und Internet

  • In Teilen der Region von Cham im Kanton Zug müssen die Menschen seit der Nacht auf Sonntag ohne Festnetztelefon, Internet und Fernsehen auskommen.
  • Grund ist ein Brand an einem Leitungskanal nach Mitternacht. Die Ursache des Feuers ist nicht bekannt.

Verletzt wurde niemand. Zu dem Brand kam es kurz vor 00.30 Uhr an der Zugerstrasse in Cham, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Sonntagmorgen mitteilten. Trotz raschem Löscheinsatz der Feuerwehr seien zahlreiche Leitungen vollständig zerstört worden.

Mobilnetz nicht betroffen

In Teilen der Region Cham Ost sind deshalb die Festnetzanschlüsse, sowie die Internet- und Fernsehleitungen unterbrochen. Das Mobilfunknetz hingegen ist nicht betroffen vom Unterbruch. Wie es in der Mitteilung heisst, dürfte die Instandstellung längere Zeit in Anspruch nehmen. Der Schaden sei beträchtlich.

Zur Brandursache nahm der Kriminaltechnische Dienst Ermittlungen auf. Die Polizei sucht Zeugen.

Video
Aus dem Archiv: Störung Telefonnetz im Mai 2020
Aus Tagesschau vom 26.05.2020.
abspielen

SRF 4 News, 27.06.2021, 07.00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Patrick Janssens  (patrickjanssens)
    Instandstellung nimmt längere Zeit in Anspruch. Kein Internet. Man stelle sich vor dass jemand dort einen Webshop hat. Internet Banking?
    Der Digitalisierungszwang, da wird es in Zukunft noch Schlagzeilen geben.
    Das Problem ist vermeidbar durch Redundanz, aber Redundanz, nein gibt es nicht aus Kostengründen.
    1. Antwort von Urs Müller  (Jackobli)
      Für die Endkunden gibt es mit der Nutzung des Smartphones (allenfalls als Hotspot) eine Alternative. Ein 3/4G-Router kostet nicht alle Welt und bindet auch kabelgebundene Geräte an.
      Als Firma sollte man seine Internet-Verbindung redundant auslegen oder die Infrastruktur in die Cloud verschieben.
      Wir sind dann gespannt auf die Analyse des Vorfalls, wie es zu diesem Brand kommen konnte.