Nazi-U-Boot statt Nazi-Gold entdeckt

Finnische Taucher haben in 90 Metern Tiefe ein deutsches U-Boot aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Anders als wie bisher angenommen wurde es nicht durch eine Wasserbombe zerstört.

Video «Nazi-U-Boot in estnischer See gefunden» abspielen

Nazi-U-Boot in estnischer See gefunden

0:36 min, vom 17.9.2015

Seit Tagen treibt das Gerücht eines mit Raubgold beladenen Zuges aus dem 2. Weltkrieg in 50 Meter Tiefe in Polen die europäischen Medien um. Stattdessen haben nun finnische Taucher an der estnischen Küste in einer Tiefe von 90 Metern das Wrack eines deutschen U-Bootes des Typs U-679 gefunden. Das U-Boot stammt aus dem 2. Weltkrieg und ging offenbar im finnischen Golf verloren.

Bisher war angenommen worden, dass das Boot durch eine Wasserbombe im Januar 1945 zerstört worden war. Tatsächlich dürfte das Wrack aber durch eine Unterwassermine Schaden genommen haben und gesunken sein. Dabei ertranken alle 51 Crew-Mitglieder.

In der estnischen See werden weitere deutsche U-Boote vermutet.