Nicht nur Pisa kann schief

Taifun «Soudelor» hat zu verheerenden Schäden in Taiwan geführt. Doch zwei zerstörte Briefkästen sorgen für Heiterkeit.

Tausende Schaulustige haben in Taipeh Schlange gestanden, um sich mit zwei ungewöhnlichen Briefkästen abzulichten. Der Taifun «Soudelor» hatte eine Werbetafel heruntergerissen und zwei Briefkasten in Schräglage gebracht, ohne dass die Kästen jedoch aus ihrer Verankerung gerissen wurden.

Allein am Sonntag wurden rund 4000 neugierige Menschen gezählt, wie ein Mitarbeiter der Chunghwa-Post sagte. Eine 20-jährige Frau stand in einer langen Schlange an, um ein Foto von der Attraktion zu machen. «Die beiden Kästen sind wirklich süss», sagte sie. Selbst ein Brautpaar stand an, um zu posieren.

Der Sturm hatte aber auch verheerende Folgen: Allein in Taiwan kamen durch den Taifun bislang mindestens acht Menschen ums Leben, vier weitere werden noch vermisst. Mehr als 400 wurden nach offiziellen Angaben verletzt.