Rekord-Preis für raren Diamanten

Im Auktionshaus Sotheby's in Hong Kong ist ein blauer Edelstein zum Preis von über 30 Millionen Franken verkauft worden. Er verfügt über eine äusserst seltene Blautönung und hat eine bewegte Geschichte hinter sich.

Nahaufnahme des Diamanten Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ein ähnlicher Diamant wurde 2015 in Genf für noch mehr versteigert. Damals zahlte der Käufer fast 49 Millionen Franken. Keystone

Der 10,10 Karat schwere «De Beers Millennium Jewel 4» ist laut dem Auktionshaus Sotheby's der grösste je versteigerte ovale Diamant des Prädikats «Fancy Vivid Blue». Er erzielte einen Preis von umgerechnet 30,6 Millionen Franken.
Dabei handelt es sich um die seltenste und gefragteste Farbausprägung bei blauen Diamanten. Der Kaufpreis war der höchste, der bisher bei einer Versteigerung in Asien für einen Edelstein bezahlt wurde. Nach Medienberichten gab der anonyme Käufer sein Gebot per Telefon ab.

Diamant wäre beinahe geraubt worden

Der «Millennium Jewel» gehörte zu den Zielen eines spektakulären Raubversuchs in London im Jahr 2000. Verbrecher hatten sich mit einem Schaufellader Zugang zum Millennium Dome verschafft, einer gigantischen zeltförmigen Ausstellungshalle. Die Polizei bekam einen Tipp aus der Unterwelt und vereitelte nach eigenen Angaben den «grössten Raub der Welt».