Zum Inhalt springen
Inhalt

Panorama Rio de Janeiro: XXL-Gräber für Dicke

Übergewicht kommt viele Menschen bereits im Alltag teuer zu stehen – in Brasilien jetzt sogar über den Tod hinaus.

Mit Gräbern in Übergrösse reagiert ein brasilianischer Friedhof auf die zunehmende Fettleibigkeit in dem südamerikanischen Land. Die Ruhestätten bieten Platz für Tote mit einem Gewicht von bis zu 500 Kilogramm.

Die Gräber sind 2,60 Meter lang, 1,30 Meter breit und 60 Zentimeter tief – und kosten umgerechnet rund 23'500 Franken. Das sagte der Verwalter des Penitência-Friedhofs in Rio de Janeiro, Alberto Júnior Brenner.

«Brasilien wird zu einem Land der Fettleibigen», sagte Brenner. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums sei ihre Zahl im zurückliegenden Jahrzehnt um rund 50 Prozent gestiegen. Die Zahl der Übergewichtigen stieg im selben Zeitraum um 23 Prozent. «Der Penitência-Friedhof will auf diese Entwicklung reagieren», so der Verwalter.

Brasilien startete deshalb bereits vor gut zwei Jahren eine Kampagne zur Bekämpfung von Fettleibigkeit und Übergewicht. Die Behörden gehen davon aus, dass die Behandlung von damit verbundenen Erkrankungen das Gesundheitssystem des Landes mit umgerechnet als 230 Millionen Franken pro Jahr belastet.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.