Rod Stewart ist jetzt ein Ritter

Die Queen hat den britischen Sänger in den Adelsstand erhoben. Er wird damit für sein musikalisches Schaffen und sein wohltätiges Engagement geehrt.

Rod Stewart Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Darf sich jetzt «Sir» nennen Der britische Sänger Rod Stewart. Reuters

«Jetzt bin ich wunschlos glücklich», sagte Rod Stewart (71) nach der Zeremonie. Am Freitag wurde der Sänger von der Queen zum Ritter geschlagen. Damit ehrt sie ihn für seine Musik und seinen Einsatz im sozialen Bereich.

Stewart ist seit sechs Jahrzehnten im Musikbusiness tätig. Mit Hits wie «Sailing» und «Do Ya Think I'm Sexy» wurde er weltberühmt und verkaufte Millionen Alben. Der Musiker versprach der Königin, sich der Ehrung würdig zu erweisen.

Die Queen vergibt jedes Jahr an ihrem offiziellen Geburtstag Auszeichnungen an Briten, die sich besonders hervorgetan haben. In diesem Jahr ehrte sie rund 1000 Menschen. Der Ritterschlag ist aber eine besondere Auszeichnung. Rod Stewart darf sich ab jetzt «Sir» nennen – und ist damit in bester Gesellschaft.