Schnellzug rast im Rekordtempo zum Taj Mahal

Mit 160 Stundenkilometern von Indiens Hauptstadt Neu Delhi zum berühmten Mausoleum Taj Mahal – das ist ab sofort mit dem schnellsten Hochgeschwindigkeitszug des Landes möglich. Bislang ist der Gatimaan Express einzigartig.

Ein bunt geschmückter Zug Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Gatimaan Express erreicht 160 Stundenkilometer. Bisherige Express-Züge in Indien fahren mit etwa Tempo 50. Keystone

Indiens bislang schnellster Zug hat seine Jungfernfahrt pünktlich abgeschlossen. Der Gatimaan Express verbindet ab sofort die Hauptstadt Neu Delhi und das rund 200 Kilometer entfernte Agra, wo der berühmte Taj Mahal steht. Er erreicht dabei eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 160 Stundenkilometern.

Ursprünglich sollte der neue Zug bereits vor rund neun Monaten eingeweiht werden. Doch bei Testfahrten hatte er es regelmässig verpasst, die angepeilte Zielmarke von maximal 100 Minuten für die Strecke zu erreichen. Das ist gut 20 Minuten schneller als der bisher schnellste Shatabdi Express. Deshalb wurde nun die Abfahrt vom Hauptbahnhof in Delhi auf den südlicher in der Stadt gelegenen Nizamuddin-Bahnhof verlegt.

Indiens Premierminister Narendra Modi hatte im Wahlkampf 2014 versprochen, Hochgeschwindigkeitszüge wie in Japan und China bauen zu lassen. Bisher ist der Gatimaan Express der einzige seiner Art.