Zum Inhalt springen

Panorama Schwarzer Rauch beim Zürcher Hauptbahnhof

In der Nähe des Zürcher Hauptbahnhofs ist gegen 11 Uhr in einer Strassenunterführung ein Brand ausgebrochen. Es stieg dicker, schwarzer Rauch auf, verletzt wurde niemand.

Vom Strassentunnel beim Zürcher Bahnhofquai stieg gegen 11 Uhr schwarzer Rauch auf. Die Feuerwehr rückte aus und brachte den Brand unter Kontrolle.

Laut einem Sprecher von Schutz & Rettung gibt es keine Verletzten. Aus Sicherheitsgründen sei der Coop bei der Bahnhofbrücke evakuiert worden. Da es eine unterirdische Verbindung zwischen der Unterführung und dem Einkaufscenter gibt, sei das Geschäft vorsorglich geschlossen worden.

Strom ausgefallen

Die genaue Brandursache sei noch unklar, sagte der Sprecher weiter. Fest stehe, dass ein Kabel gebrannt habe. In umliegenden Teilen der Stadt Zürich fiel darauf der Strom aus. Ursache war ein Kurzschluss einer Trafostation am Bahnhofquai. Die Störung soll laut dem Elekterizitätswerk gegen 13.30 Uhr behoben sein.

Während den Lösch- und Reparaturarbeiten war der Bahnhofquai für den Strassenverkehr in beide Richtungen gesperrt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 Stans
    Tja, in Zürich und Umgebung war heute wohl der Teufel im Dach. Während ca um 11 Uhr die Verkäuferin im Modehaus an der Bahnhofstrasse mit dem Eintippen des Rechnungsbetrages beschäftigt war, fiel plötzlich für ca 15 Minuten der Strom aus. Auch die Eingangstüre funktionierte nicht mehr. Und der Zug nach Luzern stockte im Tunnel und blieb in Thalwil stehen. Wir mussten auf den nächsten Zug umsteigen. Naja, g'schäch niid schlimmers!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen