Forbes-Rangliste Sean Combs alias «Diddy» verdient am meisten

Der Rapper und Produzent Sean Combs soll im letzten Jahr 130 Millionen Dollar eingenommen haben.

  • Auf der am Montag veröffentlichten Liste der 100 bestbezahlten Stars ist er an der Spitze: Der als «Diddy» und «Puff Daddy» bekannte Rapper Sean Combs (47).
  • Er hat in den vergangenen zwölf Monaten laut dem US-Magazin «Forbes» geschätzte 130 Millionen Dollar eingenommen. Mehr als die Hälfte davon brachte ihm seine Modelinie «Sean John» ein.
  • Auf Platz zwei: Sängerin Beyoncé (35) mit 105 Millionen Dollar. Schriftstellerin J.K. Rowling (51) belegt mit 95 Millionen Dollar den dritten Platz.
  • «Forbes» schätzte nach eigenen Angaben die Einnahmen der Stars zwischen Juni 2016 und Juni 2017.
  • Im Vergleich zum Vorjahr finanziell am deutlichsten abgestürzt ist US-Sängerin Taylor Swift (27): Von 170 Millionen Dollar auf 44 Millionen Dollar erlitt sie einen Einbruch von ca. 74 Prozent.