Schock-Diagnose Stones-Gitarrist Ron Wood spricht über Krebserkrankung

Drei Monate kämpfte Ron Wood gegen Lungenkrebs. Er sei bereit gewesen, sich zu verabschieden, so der 70-Jährige.

Ron Wood steht in Lederjacke auf der Bühne während eines Konzerts. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Knock on Wood» Die Läsion konnte entfernt werden. Wood muss sich nun alle drei Monate durchchecken lassen. Keystone

Im Mai wurde bei Wood während einer Routineuntersuchung Lungenkrebs festgestellt. Eine Woche lang musste der Sänger daraufhin Tests über sich ergehen lassen, um herauszufinden, ob der Krebs bereits gestreut hatte.

«Während dieser Zeit hing alles in der Schwebe. Ich habe damit gerechnet, dass sich der Vorhang schliesst und ich mich verabschieden muss», so der 70-Jährige gegenüber der Zeitung «Daily Mail». Seine Frau Sally (39) sei ihm in der schweren Situation beigestanden. Mit ihr hat Wood die Zwillingsmädchen Gracie Jane und Alice Rose, die ein Jahr alt sind.

Wood war von Diagnose nicht überrascht

Rückkehr der Rockgiganten

1:09 min, aus Glanz & Gloria vom 9.5.2017

In Woods linkem Lungenflügel entdeckten die Ärzte eine Veränderung, die operativ entfernt werden konnte. Der Gitarrist selbst war von der Krebsdiagnose wenig überrascht.

«Nachdem ich das Rauchen aufgegeben hatte dachte ich: ‹Wie kann ich 50 Jahre Kette geraucht und all die anderen Sachen gemacht haben, ohne dass da was passiert?›» Er habe einen starken Schutzengel gehabt, so Wood. «Eigentlich sollte ich nicht mehr hier sein.»