Über das Ziel hinausgeschossen

Aus Angst vor schlechter Presse liess Thai Airways ein in Bangkok notgelandetes Flugzeug unkenntlich machen – ohne grossen Erfolg.

Ein Flugzeug der Thai Airways mit geschwärztem Logo. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Auf die Evakuierung folgte das Schwärzen des Logos: Dieses Flugzeug der Thai Airways sollte unkenntlich gemacht werden. Reuters

Glück im Unglück hatten in der Nacht auf Montag 288 Passagiere eines Airbus A330 der Thai Airways: Nach ersten Angaben der thailändischen Luftfahrtbehörde klemmte bei der Landung in Bangkok ein Fahrgestell. Dies hatte zur Folge, dass das Flugzeug mehrere hundert Meter über die Fahrbahn schlitterte und erst nach der Fahrbahn zum Stopp gelangte. 14 Personen verletzten sich bei dieser ungeplanten Notlandung leicht.

Thai Airways-Airbus nach Notlandung (unkomm.)

0:19 min, vom 9.9.2013

Etwas erstaunter dürften die Beobachter bei Tagesanbruch gewesen sein: Das Flugzeug lag zwar noch immer im Gras neben der Landebahn, doch wurde über Nacht das Logo der Fluggesellschaft plötzlich unkenntlich gemacht.

Bereits vor weniger als zwei Wochen verletzten sich 20 Passagiere, als ein Flugzeug derselben Firma beim Landeanflug auf Hong Kong in schwere Turbulenzen kam. Nun dachten sich die Verantwortlichen, aus der Geschichte gelernt zu haben. Dumm nur, dass trotz Schwärzung des Logos die restlichen Farben des Airbus leicht mit den übrigen Flugzeugen vergleichbar waren.