Zum Inhalt springen

Header

Video
Neue Kampagne der Aids-Hilfe Schweiz
Aus Tagesschau vom 04.11.2019.
abspielen
Inhalt

Umfrage des Bundes Was man hierzulande über das Kondom denkt – und wie man es nutzt

  • Keine andere Verhütungsmethode ist in der Schweiz so verbreitet wie das Kondom.
  • Viele Schweizerinnen und Schweizer sind gleichzeitig der Ansicht, dass das Kondom das sexuelle Erlebnis beeinträchtige.
  • Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung der Forschungsstelle Sotomo, die zum ersten Mal die Einstellung der Bevölkerung in der Schweiz zum Kondom untersucht hat.

Das Kondom ist populär und hat ein gutes Image. Laut der Umfrage, die im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit im Rahmen der Kampagne «Love Life» durchgeführt wurde, wissen die Menschen in der Schweiz, dass sie sich mit einem Kondom vor dem HI-Virus und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten (STI) schützen können.

Fragt man die Bevölkerung, was sie mit «Sex mit Kondom» assoziiert, nennen die Befragten denn auch an erster Stelle «Schutz» (38 Prozent). «Sex ohne Kondom» wird am stärksten mit «Risiko» verbunden (45 Prozent).

Sex mit Kondom ist selbstverständlicher geworden

Doch entspricht das gute Image des Kondoms auch dem Verhalten beim Sex? Die Befragten geben an, das Kondom bei neuen und gelegentlichen Sexualkontakten heute konsequenter zu verwenden als bei ihren ersten sexuellen Kontakten. Ihre Sorge vor HIV und STI ist heute zudem grösser als damals.

Neue «Love Life»-Kampagne

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
Plakat
Legende:Ein Plakat der aktuellen Kampagne.ZVG

Das diesjährige Kampagnenmotto «Auf gehts» drückt laut Bundesamt für Gesundheit mehrdeutig aus, um was es bei «Love Life» gehe: um die Freude am Sex mit dem selbstverständlichen Gebrauch eines Kondoms. Die Botschaft laute denn auch nicht «Stopp Gefahr», sondern «Auf zum Safer Sex». Die vier Kampagnen-Sujets, die auf Plakaten, online und in sozialen Medien zum Einsatz kommen, zeigen den Moment, in dem Safer Sex beginnt, und dies in unterschiedlichen Lebenssituationen. Das bekannte Logo von «Love Life», umgesetzt als Kondompackung, stehe für einmal nicht als Absender der Botschaft auf den Werbemitteln, sondern werde selber zur Botschaft und Handlungsanleitung: als Kondomverpackung, die im richtigen Moment geöffnet wird.

81 Prozent geben an, dass sich Sex mit Kondom sicherer anfühlt. 58 Prozent der Befragten bezeichnen Sex mit Kondom als weniger intensiv, für gleich viele ist das Anziehen des Kondoms eine störende Unterbrechung. 52 Prozent empfinden das Kondom gar als lusteinschränkend.

Video
Tagesschau vom 3.2.1987: «Dieses kleine Ding kann über Leben und Tod entscheiden»
Aus Kultur vom 03.02.2016.
abspielen

Personen, die angeben, dass sich Sex mit Kondom sicherer anfühlt, benutzen dieses allerdings nicht konsequenter als andere. Wer das Kondom hingegen als einschränkend für das sexuelle Erlebnis wahrnimmt, verwendet es weniger konsequent.

Hatten die Befragten in den vergangenen 12 Monaten Gelegenheitssex, gibt fast die Hälfte (47 Prozent) an, immer ein Kondom verwendet zu haben. 15 Prozent verwendeten manchmal keines, 12 Prozent benutzten beim Gelegenheitssex kein Kondom. Die restlichen 25 Prozent gaben an: «Ich weiss es nicht.»

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz NANNI  (igwena ndlovu)
    Die Umfrage ist interessant aber die Abstimmung... ?? Verhuetung bei Erstkontakt und beim Seitensprung ist ein absolutes muss, aber wenn eine Partnerschaft bestand hat nicht mehr notwendig. So haben ich, wie meine Partnerin auch, immer Kondome dabei.. im Falle eines Falles.. das ist die Voraussetzung! Und es funktioniert. Rechenschaft ablegen aber soll man nicht, man kontrolliert auch nicht ob der Partner/in Gebrauch gemacht hat!!!
    Bedingt natuerlich eine gewisse Toleranz! da haben Viele Muehe
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Michel Koller  (Mica)
      Toleranz finde ich hierbei nicht notwendig. Wichtig ist doch eher, dass alle Beteiligten mit der Beziehungsform einverstanden sind und wer nichts damit anfangen kann ist nicht zwangsläufig intolerant aber lebt eben ein anderes Beziehungssystem mit anderen Vorstellungen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Kurt E. Müller  (KEM)
    Die restlichen 25 Prozent gaben an (ob ihr Gelegenheitssex mit oder ohne Kondom war): «Ich weiss es nicht». Das muss aber eine sehr intensive Zeit gewesen sein, wenn die Erinnerungslücke so gross ist ;-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von W. Pip  (W. Pip)
      Vodka-Cola schon auf der Anreise zum Ausgang im Zug und diverse Pillen zweifelhafter Herkunft im Club und der Filmriss über die Details nachgelagerter Aktivitäten ist gar nicht so rätselhaft...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen