Crowdfunding erfolgreich 250'000 Franken für das Royal in Baden

Royal Baden Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kulturlokal Royal in Baden kann weitermachen. Das Geld für die nächsten drei Jahre ist zusammen. Stefan Ulrich/SRF

  • Die Betreiber des Kulturlokals Royal haben 250'000 Franken gesammelt, per Crowdfunding, teilten sie am Dienstag mit. Gesammelt wurde bloss knapp ein Monat.
  • Mit diesem Geld könne der Kulturbetrieb für drei Jahre weitergeführt werden, heisst es weiter. Man könne eine marktübliche Miete bezahlen, sowie nötige sanfte Renovationen am Gebäude vornehmen.
  • Ursprünglich wollte die Besitzerin des Royals, eine Immobilienfirma, das Gebäude abreissen. Mitte August hatte sie den Betreibern des Kulturbetriebs aber angeboten weiterzumachen – allerdings zu marktüblichen Preisen. Aus diesem Grund wurde das Crowdfunding lanciert.

Die Betreibergruppe zeigt sich in der Mitteilung glücklich und stolz über den Sammelerfolg. Im Namen des Vereins «Kulturhaus Royal» sagt Andriu Deflorin: «Wir sind verblüfft, wie schnell es ging. Das ist viel Geld für uns, das wir selber nicht erwirtschaften könnten.»

Schön sei dabei auch, dass nach der Petition für den Erhalt des Royals, die Unterstützung nicht nur ideell, sondern auch monetär zu spüren sei, ergänzt Deflorin: «Diesen Schwung wollen wir nun noch nutzen und weitersammeln, damit wir noch mehr als drei Jahre Royal sichern können.»

Besonders erfreulich für die Betreiber ist das Ende der Ungewissheit. Es ist für die Betriebsgruppe und die rund hundert freiwilligen Helferinnen und Helfer eine grosse Erleichterung zu wissen, dass es mit dem Royal weitergeht, sagt Deflorin.