Tag der offenen Tür im Studio Aarau am 30. August

Die Regionalredaktion von SRF und die Mitgliedgesellschaft SRG Aargau Solothurn laden Sie ein zu einem Besuch im Studio Aarau. Feiern Sie den Regionaljournal-Geburtstag mit uns und blicken Sie hinter die Kulissen der Radio- und Fernsehredaktionen in Ihrer Region!

Ausschnitt Einladung Tag der offenen Tür Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Regionalstudio Aarau öffnet seine Türen am 30. August: Blicken Sie hinter die Kulissen von Radio und Fernsehen! SRF

Zusatzinhalt überspringen

Tag der offenen Tür

Datum: Samstag, 30. August 2014

Zeit: 10 Uhr bis 16 Uhr

Ort: Regionalstudio Aargau Solothurn SRF

Adresse: Bahnhofstrasse 88, Aarau (direkt beim SBB Bahnhof)

Anreise: Nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel (Auto-Parkplätze nur im Bahnhofparking)

Anmeldung: ist nicht erforderlich

Seit 30 Jahren sendet SRF1 täglich regionale Nachrichten und Hintergründe in der Sendung «Regionaljournal Aargau Solothurn». Die erste Ausgabe ging 1984 über den Sender. Dieser runde Geburtstag wird nun gebührend gefeiert.

Am Tag der offenen Tür im Regionalstudio Aarau erhalten Hörerinnen, Zuschauer und Interessierte die einmalige Gelegenheit, hinter die Kulissen der Radio- und Fernsehredaktion zu blicken. Wir führen Sie durch unsere Büros und Studios, Sie treffen persönlich verschiedene SRF-Journalisten und erhalten Informationen zu Geschichte, Auftrag und Arbeitsweise von SRF und SRG aus erster Hand.

Das Programm im Einzelnen:

Studioführungen im 15-Minuten-Takt

Alle Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit, auf einer Studioführung hinter die Kulissen der Radio- und Fernsehredaktionen in Aarau zu blicken. Einige Besucherinnen und Besucher schlüpfen selber kurzzeitig in die Rolle der Journalisten und Moderatorinnen und stehen im Studio hinter dem Mikrofon.

Die Studioführungen werden im 15-Minuten-Takt angeboten und sind aus logistischen Gründen auf ca. 20 Teilnehmende beschränkt. Die Führungen werden beim Besucherempfang zugteilt.

Forum mit SRF-«Prominenz»

Selbstverständlich sind im Rahmen der Veranstaltung diverse persönliche Begegnungen mit Journalistinnen und Journalisten der SRF-Regionalredaktion möglich. Das Forum (im Konferenzraum Erdgeschoss, siehe Beschilderung) ermöglicht zusätzlich den Kontakt zu Mitarbeitenden aus anderen Abteilungen von Schweizer Radio und Fernsehen, die ebenfalls aus der Region Aargau/Solothurn stammen.

Im Forum erzählen die Mitarbeitenden von SRF über ihren Alltag und die Herausforderungen in ihrem Beruf. Im Anschluss an die von Christian Salzmann (Regionaljournal, Musikwelle) moderierten Gespräche besteht die Möglichkeit für Fragen aus dem Publikum.

Programm Forum

ZeitGäste
11:00Rudolf MatterDirektor SRF
Esther GasslerRegierungsrätin Kanton Solothurn
12:00Regi SagerModeratorin SRF 1
14:00Sandra BonerModeratorin SRF Meteo
15:00Reto HeldModerator/Kommentator SRF Sport

Auch für den Besuch einer Forum-Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich. Wir empfehlen aber frühzeitiges Erscheinen, die Platzzahl ist beschränkt.

Rahmenprogramm mit Verpflegung und Wettbewerb

Selbstverständlich sollen persönliche Kontakte und leibliches Wohl an einer Geburtstagsfeier nicht zu kurz kommen: Die SRG-Trägerschaft offeriert allen Besucherinnen und Besuchern einen kleinen Imbiss (Pizzaecke) und ein Getränk im Ristorante La Spezia im Erdgeschoss des SRF-Studios.

Zudem nehmen alle Besucherinnen und Besucher mit ihrer Besucherkarte (erhältlich am Empfang) automatisch an einer attraktiven Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es unter anderem einen kulinarischen Abendausflug auf dem Hallwilersee für zwei Personen sowie mehrere Rundfahrten-Tickets für die Hallwilersee-Schifffahrt. Zudem verlosen SRG und SRF fünf Digitalradio-Geräte und diverse weitere Preise.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen

Der Tag der offenen Tür findet am Samstag, 30. August 2014 statt. Das Programm wird von 10 Uhr bis 16 Uhr angeboten, ein Besuch ist jederzeit möglich. Das SRF-Studio Aarau befindet sich in unmittelbarer Nähe zum SBB-Bahnhof Aarau. Parkplätze (gebührenpflichtig) sind nur in sehr beschränkter Anzahl vorhanden. Es wird deshalb empfohlen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.