Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Aarau sieht rot für das Budget 2014

Das sind sehr düstere Aussichten für die Stadt Aarau im nächsten Jahr: Das Budget 2014 weist ein Defizit von viereinhalb Millionen Franken aus, wie der Stadtrat am Montag bekannt gab. Und auch beim Selbstfinanzierungsgrad sieht es nicht so rosig aus.

Bild von mehreren Zwanzigernoten, in Bündeln verpackt.
Legende: 2014 werden Aarau fast viereinhalb Millionen Franken in der Kasse fehlen. Colourbox

Das Budget der Stadt Aarau sieht für das nächste Jahr tiefrot aus: 2014 wird Aarau voraussichtlich ein Defizit erwirtschaften von fast viereinhalb Millionen Franken. Das gab der Aarauer Stadtrat am Montag bekannt. Damit gibt die Stadt Aarau mehr aus als sie einnimmt.

Noch schlechter sieht es bei den Investitionen aus: Von den insgesamt gut 51 Millionen Franken an Nettoinvestitionen kann die Stadt gerade mal 9 Millionen selber bezahlen. Das ergibt einen Selbstfinanzierungsgrad von knapp 18 Prozent.

Damit dürfte das kommende Jahr für die Stadt Aarau ein hartes werden, jedenfalls in finanzieller Hinsicht.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Verena Eberhard, 5722 Gränichen
    Wenn endlich die Geschenke an kriminelle Ausländer aufhören und wenn endlich alle Scheinasylanten nach Hause geschickt werden, dann sieht es wieder etwas rosiger aus bei den Finanzen. Es kann doch wirklich nicht sein, dass die Bürger für die dumme einfältige Politik in der Schweiz immer mehr Steuern bezahlen müssen. Es gibt Gesetze nicht nur für Schweizer, sndern auch für Ausländer und nur weil diese bei Ausländern nicht durchgesetzt werden, ist es absolut ein no go die Steuern zu erhöhen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen