Auenstein: Herrenloses Auto verursacht grossen Schaden

In einem Auensteiner Quartier machte sich am Donnerstagabend ein abgestelltes Auto selbstständig. Der Kleinwagen rollte eine Wiese hinunter und krachte in ein Einfamilienhaus. Zwar wurde niemand verletzt, es entstand aber Sachschaden von rund 100'000 Franken. Die Bergung des Fahrzeugs war schwierig.

Am Donnerstag gegen 19.30 Uhr stellte ein 47-jähriger Mann seinen Kleinwagen an der Panoramastrasse in Auenstein ab. Nachdem der Lenker das Fahrzeug verlassen hatte, machte sich dieses selbstständig und rollte den Hang hinunter.

Durch das grosse Tempo verursachte das herrenlose Auto grossen Schaden am Haus. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Durch das grosse Tempo verursachte das herrenlose Auto grossen Schaden am Haus. zvg

Das Auto überquerte mehrere Wiesen und Strassen und bekam dabei ordentlich Tempo. Schliesslich flog es über eine Hecke und prallte in ein Einfamilienhaus am Hausacher. An Haus und Auto entstand erheblicher Sachschaden, verletzt wurde aber niemand. Zur Bergung des Fahrzeugs musste ein Spezialkran gerufen werden. Die Bergung dauerte bis nach Mitternacht. Der verantwortliche Fahrzeugbesitzer wird verzeigt.