Bad Zurzach Wer hats erfunden? Streit um Papa-Moll-Weg

Bad Zurzach Tourismus soll die Idee für den Papa-Moll-Weg von zwei Schülern geklaut haben.

Papa-Moll-Skizze Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mit Papa Moll versucht Bad Zurzach Touristen anzulocken. Im Bild eine Originalskizze von Edith Oppenheim-Jonas. SRF / Stefan Ulrich

Am letzten Samstag wurde er in Bad Zurzach eröffnet: Der Papa-Moll-Weg. Der Abenteuer-Pfad führt die Besucher auf Papa Molls Spuren durch Bad Zurzach. Die Schnitzeljagd, die vor allem Familien anlocken soll, führt unter anderem auf den Turm des Panoramarestaurants, zu den Salz-Bohrtürmen, zum Verenamünster oder am Rhein entlang. Um ans Ziel zu gelangen muss man - teils leichte, teils knifflige - Rätsel lösen und lernt dabei einiges zur Geschichte von Bad Zurzach.

So weit, so gut. Doch die Idee für den Papa-Moll-Weg habe Bad Zurzach Tourismus schnöde gestohlen. Das behaupten die beiden ehemaligen Bezirksschüler Pascal Pfister und David Binder. Mit einem Leserbrief in der Zeitung «Die Botschaft» machten die beiden ihrem Ärger Luft.

Binder und Pfister haben gemeinsam das Schulprojekt «Mit Papa Moll auf der Spur» erarbeitet, welches im Grundsatz genau dasselbe ist wie der heutige Papa-Moll-Weg. Sogar manche Posten seien beim Papa-Moll-Weg genau dieselben wie bei ihrem Projekt, sagt Pascal Pfister.

Im Jahr 2013 habe man das Projekt bei Bad Zurzach vorgestellt. Damals hiess es vonseiten Bad Zurzach Tourismus, man würde sich wieder melden. Doch die beiden Schüler haben bis heute nichts mehr gehört. Dies sei sehr enttäuschend, findet Pascal Pfister.

«  Wir haben sehr viel Herzblut in dieses Projekt gesteckt. »

Pascal Pfister

Er freue sich zwar darüber, dass der Weg nun realisiert wurde, aber: «Wir hätten uns gefreut, wenn wir zumindest ein kleines Zeichen der Anerkennung bekommen hätten.»

Nein, man habe die Idee für den Papa Moll Weg bestimmt nicht von den beiden Schülern gestohlen, versichert der Geschäftsführer von Bad Zurzach Tourismus, Peter Schläpfer. Letztlich gebe es in vielen anderen Tourismus-Gebieten ähnliche Schnitzeljagden, Foxtrails oder Abenteuer-Pfade.

«  Ich würde nicht behaupten, dass wir die Idee erfunden haben. »

Peter Schläpfer
Geschäftsführer Bad Zurzach Tourismus

Es gebe schliesslich zum Beispiel einen Globi-Schatzsuche bei Engelberg oder auch einen Rätselweg mit Hüpfi und Stüpfi in Schwellbrunn. Dass man sich in Bad Zurzach für einen Papa-Moll-Weg entschieden habe, liege auf der Hand. Schliesslich gibt es bereits ein Papa-Moll-Becken im Thermalbad oder Papa-Moll-Minigolfanlage, so Schläpfer.

Doch Schläpfer gibt auch Fehler zu. Es sei sicher falsch gewesen, dass sich Bad Zurzach nach der Präsentation im Jahr 2013 nicht mehr bei den beiden Schülern gemeldet habe. «Dafür entschuldige ich mich», sagt der Geschäftsführer von Bad Zurzach Tourismus. Er werde jetzt mit den beiden Schülern das Gespräch suchen um die Wogen zu glätten.