Criminale für Kantonspolizei Solothurn ein Erfolg

Das grösste Krimifestival Europas, die Criminale gastierte bis heute in der Region Solothurn-Bern-Thun-Burgdorf. Die Organisatoren sprechen von einem Erfolg. 15'000 Menschen besuchten die Criminale. Die Kantonspolizei Solothurn war mit einem Tag der offenen Türe präsent und zeigt sich zufrieden.

Inszenierte Verhaftung der Solothurner Kantonspolizei Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ein Publikumsmagnet am Tag der offenen Tür der Kantonspolizei Solothurn: Polizisten inszenieren eine Verhaftung. Kantonspolizei Solothurn

Die Kantonspolizei Solothurn lehnte ihren Tag der offenen Türe an die bekannte Fernsehserie «Tatort» an. In der Solothurner Reithalle konnten die Besucher einen inszenierten Tatort anschauen und die einzelnen Aufgaben der Polizei genauer unter die Lupe nehmen.

Laut Bruno Gribi, Sprecher der Kantonspolizei Solothurn, war die Aktion aus Polizeisicht ein voller Erfolg: «Wir waren positiv überrascht vom grossen Publikumsaufmarsch. Es kamen mehrere tausend Personen. Das Publikum war sehr interessiert daran, was es wirklich braucht, um einen Kriminalfall zu lösen».

Das Feedback sei sehr positiv gewesen, so Gribi. Die Leute hätten sich erstaunt gezeigt, was es im Gegensatz zur Fernsehserie in der Realität alles brauche, um einen Fall zu lösen.