Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Der Aargau bleibt höchst kreditwürdig

Die amerikanische Rating-Agentur Standard & Poor's beurteilt den Kanton Aargau zum achten Mal in Folge mit dem höchsten Rang: Es gibt ein «Triple A» oder «AAA». Damit profitiert der Kanton weiterhin von relativ tiefen Zinsen.

Logo der Rating-Agentur an einer Hausfassade in New York, davor die wehende Aargauer Fahne (Montage)
Legende: Die amerikanische Rating-Agentur Standard & Poor's bewertet den Aargau weiterhin als sehr kreditwürdig. Keystone/Montage SRF

Die Gründe für das «hervorragende Rating» lesen sich alljährlich gleich: Starke Wirtschaft, tiefe Arbeitslosenquote, hohe Liquidität des Kantons, vorsichtige Führung des Staatshaushalts. So begründet das Finanzdepartement das Rating in einer Mitteilung vom Freitag.

Standard & Poor's gehe davon aus, dass die Staatskasse 2013 einen Überschuss erziele und das Budget eingehalten werden könne. Allerdings zeigt sich die internationale Rating-Agentur für 2014 eher pessimistisch: Man erwartet ein hohes Defizit, unter anderem auch wegen fehlender Gelder von der Nationalbank.

Höhere Kosten im Gesundheitswesen

Dazu dämpft auch die Staatsgarantie für die Kantonalbank das Rating. Zudem gebe es kaum mehr Möglichkeiten, Ausgaben zu senken oder Steuern zu erhöhen. Standard & Poor's rechnet langfristig mit höheren Ausgaben im Gesundheitswesen.

Das gute Rating führe zu «sehr tiefen Zinsen bei der Geldaufnahme», hält das Finanzdepartement fest. Für die Kapitalmärkte seien die Ratings nach der Schuldenkrise wichtiger geworden als früher. Ab 2014 soll es deshalb sogar zwei Mal jährlich erfolgen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.