Einbrüche in Aargauer Manor-Filialen

In Wohlen wurde am Mittwoch in den frühen Morgenstunden in die Manor-Filiale eingebrochen. Dies ist der sechste Einbruch in eine Aargauer Filiale des Kaufhauses dieses Jahr. Manor will das Sicherheitsdispositiv anpassen.

Einbruchwerkzeug am Boden Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sechs Einbrüche in Aargauer Manor-Filialen. Das Kaufhaus will nun reagieren. Keystone

In Wohlen überfielen drei vermummte Personen die Manor-Filiale. Mit Hämmern schlugen sie die gläserne Eingangstüre ein und zertrümmerten anschliessend das Fenster einer Schmuckvitrine. Laut der Kantonspolizei Aargau entwendete das Einbrechertrio einige Schmuckstücke. Deren Wert konnte aber noch nicht beziffert werden.

Die Manor-Filiale wurde bereits zum zweiten Mal im Jahr 2013 überfallen. Noch mehr Einbrüche hat die Filiale in Baden zu verzeichnen. In diese wurde 2013 bereits vier Mal eingebrochen.

Manor: «Das ist sehr unerfreulich für uns»

Für Manor sei dies eine ungewöhnliche Serie von Einbrüchen, sagte die Sprecherin Elle Steinbrecher in der Mittagssendung des Regionaljournals Aargau Solothurn. «Das ist sehr unerfreulich für uns».

Nun will Manor das Sicherheitsdispositiv weiter anpassen. Dabei will man darauf achten, dass man die Kunden nicht bestraft, erläuterte Elle Steinbrecher. (matb)