«Eine Aargauer Landfrau darf auch aus der Stadt kommen»

Die Aargauer Landfrauen geben ein neues Kochbuch heraus, eine Reise durch die Region, angepasst an die Jahreszeiten. Bodenständige Rezepte, die in einer modernen Welt funktionieren, sollen es sein. Die Reportage aus Beinwil am See zeigt, wie Landfrauen heute ticken und was eine Landfrau is(s)t.

Lotti Baumann ist Bäuerin und Landfrau. Sie lebt mit ihrem Mann, vier Kindern und vielen Tieren auf einem Bauernhof oberhalb des Hallwilersees, in Beinwil am See. Sie ist Landfrau aus Leidenschaft und Überzeugung. Durch die SRF-Sendung Landfrauenküche wurde sie vor sechs Jahren einem nationalen Publikum vorgestellt.

Nun ist Lotti Baumann Mitautorin eines neuen Kochbuchs der Aargauer Landfrauen. Das Landfrauen Jahreszeitenkochbuch (Fona-Verlag) ist eine Reise durch den Aargau, zeigt Rezepte, die traditionell und doch modern sind, und gibt Tipps, zum Beispiel für den Haushalt. Am Freitag findet die Vernissage in Wittnau statt. «Wir wollen das, was schön ist von früher, behalten. Aber es soll auch in eine moderne Zeit passen», findet Lotti Baumann im Interview mit Radio SRF.

Landfrau darf inzwischen auch aus Stadt kommen

Lotti Baumann ist in einer grossen Familie aufgewachsen, auf einem Bauernhof. Sie selbst hat den Fachausweis Bäuerin, eine vierköpfige Familie und einen Bauernbetrieb mit Tieren, Hofladen, usw. Die 42-jährige Aargauerin erfüllt beruflich das Bild einer klassischen Landfrau.

Der Beruf als Landwirtin müsse aber heute nicht unbedingt sein. Im Gegenteil, findet Lotti Baumann. Die Landfrau dürfe auch aus der Stadt kommen, neuer Schwung in einem Landfrauenverein sei wünschenswert, findet sie im Interview mit Radio SRF.

Moderne Kurse für moderne Landfrauen

Das Bild der Bäuerin mit Tracht und guten Kochrezepten, das sei zwar nicht falsch. Aber unterdessen wohl auch ganz anders möglich, sagt Lotti Baumann während sie eines der Rezepte aus dem neuen Jahreszeitenkochbuch kocht. Die Bäuerinnen haben alle vorher einen anderen Beruf gelernt, bringen viel ein, sind offen. Es gibt auch Landfrauenkurse zum Thema Garten, Haushalt oder «Laufen in Highheels» sagt Lotti Baumann.

Aargauer Landfrauen-Rezept «Apfelrisotto mit Sbrinz»:

  • 2 EL Bratbutter, 1 kleine Zwiebel, fein gehackt, 2 Äpfel, 300g Risotto, 1dl Weisswein, 7-8 dl Gemüsebouillon, Pfeffer, 50g Sbrinz gerieben.
  • Äpfel schälen, vierteln, entkernen, Viertel in Würfel schneiden. Zwiebeln und Äpfel in der Bratbutter andünsten, Reis mitdünsten, bis er glasig ist, mit Weisswein ablöschen, ein wenig einköcheln lassen. Gemüsebouillon zugeben, unter häufigem Rühren leicht sämig bis bissfest köcheln, mit Pfeffer abschmecken, Sbrinz unterühren.
  • Tipp: Risotto mit gebratenen Schinkenstreifen anreichern.

SRF-TV-Sendung SRF bi de Lüüt, vor sechs Jahren:

Video ««SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» (2): Lotti Baumann» abspielen

«SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» (2): Lotti Baumann

46 min, aus SRF bi de Lüt vom 10.9.2010