Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Erfolgreich gespart: Wettingen schreibt schwarze Zahlen

Die bevölkerungsmässig grösste Aargauer Gemeinde Wettingen schliesst die Rechnung 2013 mit einem Ertragsüberschuss von über einer halben Million Franken ab. Damit trugen die im Frühling letzten Jahres eingeleiteten Sparmassnahmen Früchte.

Der Gemeinderat hatte zusammen mit der Verwaltung Sparmassnahmen in Höhe von rund 2,3 Millionen Franken erarbeitet. Beim Nettoaufwand konnten damit im Laufe des letzten Jahres Einsparungen in Höhe von 3,27 Millionen Franken erzielt werden, wie aus einer Mitteilung der Gemeinde vom Montag hervorgeht.

Dank der getroffenen Sparmassnahmen machte Wettingen 2013 eine halbe Million Franken Überschuss.
Legende: Dank der getroffenen Sparmassnahmen machte Wettingen 2013 eine halbe Million Franken Überschuss. Keystone (Montage SRF)

Auf der anderen Seite flossen 2,1 Millionen Franken weniger Einkommens- und Vermögenssteuern als budgetiert in die Kasse. Bei den Erbschafts-, Schenkungs- und Grundstückgewinnsteuern war der Geldsegen aber grösser als erwartet.

Den Nettoinvestitionen von 7,66 Millionen steht eine Eigenfinanzierung von rund 6,1 Millionen Franken gegenüber. Dadurch ergibt sich ein Eigenfinanzierungsgrad von 79,6 Prozent. Die Nettoschuld pro Einwohner beträgt 1342 Franken.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.