Schweizer Handball Evakuierung nach Brandalarm am Handball-Cup in Olten

Am Schweizer Handball-Cup in der Stadthalle Olten gab es am Samstag einen Zwischenfall. Das erste Halbfinal-Spiel konnte erst eine Stunde später beginnen. Der Grund war ein Brandalarm. Das teilt der Handballverband auf der eigenen Internetseite mit.

Stadthalle Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Stadthalle Olten im Kleinholz musste evakuiert werden, wegen eines Brandalarms. Die Spiele verzögerten sich. Jil Lüscher/SRF

«Grund für den Vorfall war ein technischer Defekt in einer Deckenleuchte», schreibt der Verband weiter. Die angerückte Feuerwehr konnte nach einer Kontrolle aber Entwarnung geben. Total wurden 300 Zuschauer und Spieler evakuiert. Die Aktion verlief ruhig, verletzt wurde niemand, schreibt die Polizei am Sonntag.

Das erste Spiel bestritten die Spono Eagles und Rotweiss Thun. Mit dabei im Halbfinal ist auch der TV Endingen. Er muss gegen das höher klassierte GC Amicitia Zürich antreten. Die Aargauer schlagen die Zürcher mit 28:26. Nicht im Cup-Halbfinal mit dabei war der HSC Suhr Aarau.

Stadthalle Olten Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In rot der TV Endingen, der um den Einzug in den Cup-Final kämpft, gegen GC Amicitia Zürich. Jil Lüscher/SRF

Spielplan

Samstag, 4. Februar 2017 (Halbfinals)
Spono Eagles – DHB Rotweiss Thun (Frauen)
TV Endingen – GC Amicitia Zürich (Männer)
LK Zug – LC Brühl Handball (Frauen)
Wacker Thun – Kadetten Schaffhausen (Männer)

Sonntag, 5. Februar 2017
13.00 Uhr: Cupfinal Frauen
15.30 Uhr: Cupfinal Männer Alle Spiele live auf handballTV.ch. Die Spiele vom Sonntag zusätzlich live auf srf.ch/sport.