Zum Inhalt springen
Inhalt

Feuerverbot aufgehoben Grillieren in Aargauer Wäldern ist wieder erlaubt

  • Das Feuerverbot in Aargauer Wäldern und an Waldrändern ist aufgehoben.
  • «Niederschläge und tiefere Temperaturen haben zu einer leichten Entspannung der Lage geführt», heisst es in einer Mitteilung des Kantons.
  • Trotzdem bleibe die Lage angespannt: Es herrsche nach wie vor Waldbrandgefahr.
  • Bereits am Montag wurde das Feuerverbot im Kanton Solothurn aufgehoben.
Feuerstelle
Legende: Grillieren im Aargau wieder erlaubt, Vorsicht weiterhin geboten. Keystone

Im Kanton Aargau galt seit Ende Juli ein Feuerverbot im Wald und an Waldrändern. Dieses wurde letzte Woche gelockert und nun vollständig aufgehoben.

Die Bevölkerung habe sich sehr gut an das Feuerverbot gehalten, sagte Regierungssprecher Peter Buri gegenüber Radio SRF. Es seien auch zahlreiche Telefonanrufe von privaten Verantstaltern eingegangen, die sich informieren wollten, was im Detail erlaubt sei und was nicht.

Kanton Aargau mahnt weiterhin zu Vorsicht

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • Keine brennenden Raucherwaren und Zündhölzer wegwerfen.
  • Im Wald nur in festen Feuerstellen feuern.
  • Feuer nie unbeaufsichtigt lassen und bei starkem Wind und/oder Funkenflug sofort löschen.
  • Feuer immer vor Verlassen der Feuerstelle löschen und sich versichern, dass das Feuer auch tatsächlich erloschen ist.
  • Kein Abbrennen von Schlagabraum im Wald.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.