Zum Inhalt springen
Inhalt

Flugtage Schupfart Patrouille Suisse lockt Besucher trotz Hitze auf Flugplatz

Die Patrouille Suisse ist weiterhin ein Publikumsmagnet und sorgte am Samstag im Aargau für Aufsehen.

Patrouille Suisse
Legende: zvg/Aero Club Schweiz

Der Flugplatz Schupfart-Fricktal feiert sein 50-Jahr-Jubiläum. Gefeiert wird an zwei Tagen mit vielen Flugshows, darunter am Samstag der Auftritt der Patrouille Suisse. «Die Begeisterung war gross. Der Chef der Patrouille Suisse kommentierte den Auftritt vom Tower. Wir konnten sogar den Funkspruch mithören», freut sich OK-Präsident Roger Stieger. Die Patrouille Suisse sei nach wie vor ein Publikumsmagnet.

Flugfans trotzen Hitze

Die Hitze mache eingefleischten Flugfans nichts aus, weiss der OK-Chef. Sie seien mit Sonnenschirmen und Käppi auf den Flugplatz gekommen. «Die Anfänger suchen die Schattenplätze auf. Aber lieber viel Sonne als Regen für eine Flugshow», weiss Stieger aus Erfahrung. Er freut sich, dass die Patrouille Suisse am Samstag das Schönwetter-Programm, inklusive Sternformation, fliegen konnte.

Gelände
Legende: zvg/Flugtage 2018

Ein solcher Anlass sei für Flugfans ideal. Der familiäre Flughafen sei bekannt für die persönliche Pilotenausbildung und viel unkomplizierter als der nahe gelegene internationale Flughafen Basel, erklärt Stieger im Interview. Man habe drei Jahre auf die Jubiläums-Shows hingearbeitet. «Es braucht viele Konzepte, damit ein solcher Anlass sicher ist. Blaulichtorganisationen müssen vor Ort sein, die Rega, man unterschätzt die Vorbereitung», so Stieger weiter.

Der Flugplatz

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • Der Flugplatz Fricktal-Schupfart wurde im Jahr 1967 eröffnet, nachdem der Flugplatz «Sisslerfeld» in Sisseln aufgehoben wurde.
  • Der Flugplatz liegt auf einem Hochplateau im Zentrum des Aargauischen Fricktals.
  • Hier werden – wie auf dem Flugplatz Birrfeld – Piloten ausgebildet.
  • Heute zählt der Flugplatz rund 300 Mitglieder aus zwei Vereinen.
  • Die Betreiber sehen sich selber als familiären Flugplatz.

Die Bevölkerung habe man auf möglichen Lärm vorbereitet und die lauten Flugshows auf eine Stunde limitiert. Alles andere sei lärmmässig erträglich, sagt der OK-Chef. Man habe sich um eine gute Kommunikation bemüht.

Weniger Zuschauer am Sonntag

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Mit total 20'000 Besuchern rechneten die Organisatoren im Vorfeld. Das müsse man etwas gegen unten korrigieren, sagte OK-Präsident Roger Stieger am Sonntag gegenüber SRF. «Am Sonntag gab es weniger Publikumsaufmarsch. Es fehlte die Patrouille Suisse», so Stieger. Man müsse wohl nächstes Mal das Militär auch für Sonntag verpflichten, dann käme es gut, meinte er im Interview schmunzelnd.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.