Francesco Gabriele ist neuer Trainer des FC Wohlen

Der FC Wohlen hat einen neuen Cheftrainer gefunden: Mit dem 39-jährigen Francesco Gabriele wurde ein Vertrag bis zum Saisonende 2016/17 abgeschlossen. Er wurde am Mittwochvormittag der Mannschaft vorgestellt und hat per sofort eine Arbeit aufgenommen.

Portrait Francesco Gabriele. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Francesco Gabriele, hier als Trainer des FC Wil im Mai 2015. Keystone

Die Verantwortlichen des FC Wohlen sind gemäss Medienmitteilung vom Mittwoch «felsenfest davon überzeugt, mit dem gebürtigen Italiener aus dem Kanton Solothurn die genau richtige, zum Verein, seinen Möglichkeiten und seinem Umfeld passende Wahl getroffen zu haben».

Zusatzinhalt überspringen

Assistenztrainer?

Die Ernennung des neuen Assistenten werde von den Verantwortlichen des FC Wohlen in Abstimmung mit dem neuen Cheftrainer noch vorgenommen, schreibt der FC Wohlen. Weitere Infos dazu würden «raschmöglichst» folgen.

Francesco Gabriele sei ein «Trainer der jungen Generation mit grossem Potenzial», heisst es in der Mitteilung weiter. Er folgt auf Martin Rueda, der nach nur wenigen Spielen zum FC Wil wechselte.

Treibende Kraft hinter «Team Aargau»

Als Cheftrainer hat Francesco Gabriele den FC Baden (1. Liga), sowie in der Challenge League die AC Bellinzona, den FC Lausanne und den FC Wil jeweils für einige Monate geführt. In der Saison 2013/14 war er als Assistent von Urs Fischer beim Super League-Verein FC Thun angestellt.

Er gilt als treibende Kraft hinter dem erfolgreichen Nachwuchsprojekt «Team Aargau», in dem der FC Aarau, der FC Baden und der FC Wohlen zusammenarbeiten.