Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Frau nach Schiesserei in Wohlen gestorben

In Wohlen ist am Samstagabend eine Frau durch Schüsse getötet worden. Der Ehemann der Verstorbenen wurde in Haft genommen. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen, denn noch ist Vieles unklar.

Polizeiaut der Kapo Aargau in voller Fahrt mit Blaulicht
Legende: Die Aargauer Kantonspolizei will im Fall der toten Frau in Wohlen noch nicht von einem Beziehungsdelikt sprechen. zvg

Die Polizei war am späten Samstagsnachmittag alarmiert worden und fand eine 35-jährige Frau aus Mazedonien mit schweren Schussverletzungen, wie die Kantonspolizei Aargau am Sonntagmittag mitteilt. Die Frau wurde mit dem Helikopter ins Universitätsspital Zürich überführt, wo sie im Laufe des Abends ihren schweren Verletzungen erlag.

Ihr Ehemann wurde für nähere Abklärungen von der zuständigen Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten vorläufig in Haft genommen. Aber auch wenn viele Indizien auf ein Beziehunsgdelikt hindeuten, will die Polizei ein solches nicht bestätigen.

Nicht unbedingt ein Beziehungsdelikt

«Wir ermitteln in alle Richtungen», sagt Polizeisprecherin Marianne Koch auf Anfrage des Regionaljournals Aargau Solothurn von Radio SRF. Möglich wäre aber auch ein Unfall oder ein Suizid. Mehr wollte die Polizeisprecherin nicht sagen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.