Fussgängerin stirbt bei Kollision mit Postauto in Remetschwil

Eine 48-jährige Frau ist am Mittwochmorgen in Remetschwil von einem Postauto angefahren und dabei tödlich verletzt worden. Die Frau war gemäss Polizeiangaben unvermittelt auf die Strasse getreten. Der 52-jährige Buschauffeur und die Passagiere blieben unverletzt.

Beschädigtes Postauto Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Beschädigung am Postauto zeugt von der Wucht des Aufpralls, der die Frau das Leben kostete. zvg

Der tödliche Unfall ereignete sich ausserorts um 7.45 Uhr. Bei der Kollision mit dem Gelenkbus wurde die Fussgängerin erfasst und ins angrenzende Wiesland geschleudert. Trotz Rettungsversuchen verstarb die Türkin auf der Unfallstelle.

Ein Ersatzbus transportierte die Passagiere des Postautos weiter. Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete eine Untersuchung zur Klärung des Unfallhergangs.