Gespaltene Linke: Hat SP-Stadträtin gegen Geri Müller gestimmt?

Die Affäre rund um Geri Müller dreht sich weiter. Müller will trotz den Turbulenzen rund um Nacktbilder Stadtrat bleiben. Nun hat der Stadtrat ihm die Ressorts entzogen, Müller bleibt Stadtammann aber ist entmachtet. Offenbar steht die Linke nicht mehr geschlossen hinter ihm.

Video «Linke Unterstützung für Geri Müller bröckelt» abspielen

Linke Unterstützung für Geri Müller bröckelt

3:10 min, aus Schweiz aktuell vom 3.9.2014

Der Badener Stadtrat hat Geri Müller die Ressorts entzogen. Müller selbst will Stadtamman bleiben. Offenbar stehen die Linksparteien nicht mehr geschlossen hinter Geri Müller (Grüne/Team Baden), das zeigen Recherchen von Schweiz Aktuell.

Stadtrat von Baden. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Welche Stadträte haben gegen Geri Müller gestimmt? Die Frage beschäftigt Baden. ZVG

Unklare Verantwortlichkeiten

Wer genau für die Entmachtung von Geri Müller gestimmt hat, ist nicht bekannt.
Die beiden SP-Frauen im Stadtrat wollten sich nicht dazu äussern. Eine der beiden Vertreterinnen liess allerdings verlauten, sie habe Geri Müller «den Rücktritt empfohlen».

Arbeitsloser Stadtpräsident

Im Prinzip muss Geri Müller nicht zurücktreten. Wenn er dies nicht tut, und wenn der Stadtrat von Baden seine Meinung nicht ändert und ihm nicht wieder Ressorts zuteilt, bleibt Geri Müller bis 2017 unterbeschäftigter Badener Stadtamman, bei vollem Lohn.