Zum Inhalt springen

Header

Audio
Aarau erhält mit dem 12. April einen neuen Feiertag
abspielen. Laufzeit 02:26 Minuten.
Inhalt

Helvetische Republik Aarau erhält eine Art neuen Feiertag

  • Der 12. April ist in der Stadt Aarau in Zukunft ein Festtag. Das hat der Einwohnerrat im Grundsatz beschlossen.
  • Erinnert werden soll damit an den 12. April 1798, als hier die Helvetische Republik ausgerufen wurde und Aarau für ein halbes Jahr die Hauptstadt der Schweiz war.
  • Der Aarauer Einwohnerrat hat am Montagabend eine entsprechende Bürgermotion angenommen, mit 26 zu 23 Stimmen. Die Stadtregierung hatte sich dagegen gewehrt.
  • Zum ersten Mal gefeiert wird 2020, an einem von Privaten organisierten Fest. Noch ist unklar, wo der Feiertag festgeschrieben wird.
Alte Villa mit Garten.
Legende: Das erste Bundeshaus der Schweiz, das heutige Haus zum Schlossgarten in Aarau. Es war 1798 kurz Sitz der Helvetischen Regierung. Wikipedia/Roland Zumbühl (CC-BY-SA-3.0) , Link öffnet in einem neuen Fenster

Die Helvetik (1789–1803) sei eine wichtige Zeit gewesen, hiess es am Montagabend im Aarauer Rathaus. Eine Zeit, in der die Weichen für die demokratische Entwicklung der Schweiz gestellt worden seien. Der Entscheid für einen Feiertag ist ein Erfolg für den Aarauer Ivica Petrusic. Er hatte die Feier zusammen mit Stephan Müller mittels einer Bürgermotion gefordert. Im Rat sagte er dazu: «Die Periode der Helvetik war gewissermassen zum ersten Mal, dass die Schweiz die Menschen- und Bürgerrechte entdeckte. Zentrale Themen, die weiter wichtig und aktuell sind.»

Gegen den neuen Feiertag stimmten im Aarauer Einwohnerrat vor allem Vertreter von FDP und SVP. Auch die Stadtregierung war dagegen. Die Ausrufung eines Feiertags liege gar nicht in der Kompetenz des Einwohnerrats, meinte Stadtpräsident Hanspeter Hilfiker. Der Tag sei auch nicht unbedingt eine Feier wert. Vielleicht sei es sinnvoller, das Datum 1803 zu feiern, als der Kanton Aargau gegründet wurde. «Aber selbstverständlich kann man auch den 12. April 1798 – in den Wirren der Revolution – und den Untergang eines maroden Systems feiern.»

Jubiläums-Briefmarke.
Legende: Briefmarke von 1998. Gefeiert wurden 200 Jahre Helvetische Republik und 150 Jahre Bundesstaat. Keystone

Mit der Annahme der Motion wird der Aarauer Stadtrat nun beauftragt, den 12. April zum Festtag zu erklären. Wie und wo das definiert wird – in der Gemeindeordnung oder irgendwo sonst – ist noch völlig unklar. Klar ist aber, dass Aarauerinnen und Aarauer an diesem Tag nicht automatisch frei haben werden.

Sicher ist, dass am 12. April 2020 (Ostersonntag) zum ersten Mal eine Feier zur Ausrufung der Helvetischen Republik in Aarau stattfinden wird. Ivica Petrusic und Stephan Müller, die treibenden Kräfte hinter der Bürgermotion, wollen das Fest mit einer Gruppe von Gleichgesinnten organisieren. Wie bei anderen Anlässen ähnlicher Art werde die Stadt die Organisatoren unterstützen, versicherte der Stadtpräsident an der Einwohnerratssitzung vom Montagabend. Wer das Helvetik-Fest nach 2020 organisiert und wie es dann aussehen wird, steht noch in den Sternen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?