Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Höchster Aargauer erwartet «schwieriges Jahr»

Der neue Grossratspräsident Thierry Burkart (FDP) hat am Dienstag seine erste Sitzung präsidiert. Der höchste Aargauer betonte in der Eröffnungsrede, dass er für den Kanton Aargau und den Grossen Rat ein schwieriges Jahr erwarte.

Thierry Burkart erwähnte unter anderem die Finanzlage des Kantons Aargau. Das Sparprogramm der Regierung sei eine grosse Herausforderung. «Die Entlastungsmassnahmen werden das Parlament in besonderer Weise fordern.»

Daneben betonte Burkart auch andere Themen, die 2014 wichtig werden würden. Man werde über das Bevölkerungswachstum diskutieren müssen, über die Alterung der Gesellschaft und darüber, dass der Einzelne immer höhere Ansprüche an die Gesellschaft habe.

Grossratspräsident Thierry Burkart rechnet damit, dass es in Zukunft mehr Vorstösse, Initiativen und Referenden geben werde. Die Politik könne aber nur funktionieren, wenn man sich trotzdem zuhöre.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.