Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn In Gebenstorf entsteht ein Gemüsegarten auf 50 Aren

Unter Anleitung eines Bauern pflanzen in Gebenstorf bald Genossenschafter einen grossen Gemüsegarten für den Eigenbedarf an: Auf einem Feld, das fast so gross ist wie ein Fussballplatz, wird diesen Frühling gesät. Und mitmachen können alle. Auch Leute, die noch nie ein Rüebli gepflanzt haben.

Broccoli
Legende: Auf dem Stück Land wird alles Mögliche angebaut. Individuelle Wünsche, was angebaut werden soll, gibt es aber nicht. Keystone

Garten-Kooperative Baden Brugg heisst das Projekt, in dem jeder mitmachen kann und Gemüse auf einem grossen Feld anpflanzen und danach essen darf. Gründerin ist Anna Zehnder aus Wettingen. «Es pflanzt aber nicht jeder sein eigenes kleines Gärtchen an. Es gibt ein einziges grosses Feld», erklärt sie. 50 Aren ist es gross – fast so gross wie ein Fussballfeld.

Bauer hilft mit

Mit an Bord ist der Bauer, der den Geisshof in Gebenstorf betreibt. Er hilft den Genossenschaftern und liefert schliesslich auch das Gemüse an bestimmte Depots aus. Dort können die sogenannten «Abonnenten» dann ihr Gemüse abholen. Mit dabei sein kann, wer den Genossenschaftsbeitrag und ein Abo bezahlt. Bis jetzt beteiligen sich über 50 Personen an der Kooperative.

Ahnung vom Säen muss dabei keiner haben. «Man kann auch in der Administration oder bei der Homepage mithelfen», erklärt Anna Zehnder. Nächsten Frühling startet das Projekt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.