Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Jahreszahlen Kantonalbank Weniger Geld für den Kanton Aargau

Legende: Audio AKB-Chef erklärt, warum der Kanton weniger Geld erhalten soll. abspielen. Laufzeit 02:45 Minuten.
02:45 min, aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 19.02.2019.

Die Aargauische Kantonalbank ist im vergangenen Jahr gewachsen. Mehr Kunden haben ihr Geld der AKB anvertraut (plus 5,5 Prozent). Die Bank hat auch mehr Hypotheken vergeben (plus 3,9 Prozent). Und trotzdem hat die Bank weniger verdient. Der Gewinn sank um ein Prozent auf noch 144 Millionen Franken.

Legende:
Jahresgewinn der Aargauischen Kantonalbank in Millionen Franken. AKB

Für den Eigentümer der AKB, den Kanton Aargau, bringt das vergangene Jahr weniger Geld. Die Gewinnablieferung der Bank soll nur noch 60 Millionen Franken betragen. In den Vorjahren waren es jeweils über 90 Millionen. Als Grund für die viel kleinere Gewinnausschüttung nennt die Bank neue Vorschriften. Deswegen müsse die AKB mehr Eigenkapital auf die Seite legen.

Legende:
Die AKB will dem Kanton Aargau weniger Gewinn abliefern (in Mio. Franken). AKB

Laut der Aargauischen Kantonalbank habe die Kantonsregierung die kleinere Gewinnausschüttung akzeptiert. Das letzte Wort in der Sache hat dann jedoch sowieso das Kantonsparlament.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.