Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Jugendfest in Brugg unterbrochen

Es ist einer der Höhepunkte des Jugendfests von Brugg: die Morgenfeier. Dieses Jahr musste sie aber wegen starkem Regen abgebrochen werden. Schulleiter Peter Merz bestätigt eine Meldung der Aargauer Zeitung. Die 1'500 Kinder und 1'500 Zuschauer mussten nach Hause.

Regionaljournal Aargau Solothurn: Schulleiter Peter Merz, die Morgenfeier des Jugendfests wurde unterbrochen. Was ist geschehen?

Schulleiter Peter Merz: Nach dem Rutenzug, als wir mit der Morgenfeier beginnen wollten, fing es an zu regnen, es goss wie aus Kübeln. Darauf haben wir beschlossen, dass wir die Morgenfeier sehr verkürzt durchführen. Der Chor sang ein Eingangslied, darauf gab es eine kurze Rede, und zum Schluss sangen wir eine Strophe des Bruggerliedes.

Regionaljournal: Wieso fiel dieser Entscheid? Regen gibt es ja immer mal wieder...

Schulleiter Peter Merz: Es bestand keine Gefahr für die Kinder oder die Festbesucher. Es schüttete einfach aus Kübeln, und die Kinder waren in ihren Festtagskleidern, die nicht besonders wettertauglich sind, und wurden nass. Vor allem die Kleinen froren.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.