Kanton gibt Schulheim Stift Olsberg an private Trägerschaft ab

Das Schulheim Stift Olsberg gehört seit 1860 zum Kanton Aargau und ist ein Teil der Verwaltung. Nun wird auch diese Institution an eine private Trägerschaft übergeben. Künftig gehört das Stift Olsberg zum Kinderheim Brugg. Das sei aber keine Sparmassnahme, betonen die Verantwortlichen.

24 Kinder und Jugendliche leben im Stift Olsberg und werden dort unterrichtet. Es sind Kinder und Jugendliche «mit sozialen Beeinträchtigungen», aus Familien in schwierigen Verhältnissen zum Beispiel.

Die Institution gehört aktuell dem Kanton. Per August 2017 soll dies nun ändern: Das Kinderheim Brugg - eine private Organisation mit Leistungsauftrag - soll auch das Stift Olsberg übernehmen. Damit seien «alle anerkannten Einrichtungen für Kinder und Jugendliche mit besonderen Betreuungsbedürfnissen im Kanton Aargau rechtlich gleichgestellt», teilte der Regierungsrat am Freitag mit.

Das Angebot in Olsberg bleibt gleich

«Das Führen solcher Einrichtungen und die Aufsicht über solche Einrichtungen sollte nicht von der gleichen Stelle gemacht werden», erklärt der Leiter der Abteilung Sonderschulen gegenüber SRF. Peter Walther: «Alle anderen 73 Institutionen werden bereits von privaten Trägerschaften oder kommunalen Organisationen geführt - das Stift Olsberg war die letzte, die der Kanton direkt führte.»

Die Ausgliederung sei keine Sparmassnahme, betont Peter Walther zudem. "Insgesamt ist es finanziell ein Nullsummen-Spiel. Das Angebot bleibt auch genau gleich wie bisher, zumindest für eine Phase von fünf Jahren." Diverse Institutionen hätten sich als Trägerschaft für das Stift Olsberg beworben. Das Angebot in Olsberg ergänze das Angebot des Kinderheims Brugg ideal, deshalb habe man sich für diese Organisation entschieden.

(Bildnachweis Front: Colourbox)