FC Aarau Frauen Knappe Niederlage zum Saisonauftakt

Vize-Meister gegen Aufsteiger lautete das Duell zum Saisonauftakt für die Frauen des FC Aarau. Die Zürcher Favoritinnen setzten sich mit 2:0 durch. Für die Aarauerinnen ist dieses Resultat trotzdem ein kleiner Erfolg. Es zeigt, dass die Differenz zu den grossen Clubs nicht allzu gross ist, dies stimme positiv. «Wir haben gesehen, dass wir mithalten können», sagt FCA-Frauen Trainer Andreas Zürcher.

Eine Fussballerin führt den Ball am Fuss gegen eine andere Fussballerin Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Vizemeister Zürich gegen Aufsteiger Aarau lautet das Duell zum Saisonstart. Keystone

Grosse Pläne

Der Auftritt seiner Mannschaft stimmt Zürcher ziemlich zuversichtlich. Als Aufsteiger heisst das Ziel für diese Saison Klassenerhalt. Auch wenn man keine Punkte mitgenommen habe, habe man dafür Motivation getankt. Dies sei wichtig, da eine der Stärken seines Teams der Zusammenhalt sei, «zudem können sie aber auch alle gut spielen, sonst stünden wir nicht hier», fügt er an.

Und in Zukunft möchte er noch weiter oben stehen. «In fünf Jahren wollen wir um die Spitzenplätze mitspielen», sagt Zürcher ambitioniert. Dies geht jedoch nur mit mehr Geld, vor allem durch Sponsoren. Im Moment kicken die Damen von Aarau nämlich noch gratis und müssen seit dem Aufstieg erst noch mehr trainieren.