Manor Food Solothurn Lebensmittelmarkt in Solothurner Altstadt: Manor gibt nicht auf

Gegen den Umzug der Manor Lebensmittelabteilung in die Altstadt gibt es nach wie vor Widerstand. Anwohner fürchten Lärm und mehr Verkehr. Manor hält aber an seinen Plänen fest und will neue Lösungen suchen. Es eilt.

Eingang Manor Warenhaus Solothurn. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Manor Warenhaus in Solothurn. Wann auch die grosse Lebensmittelabteilung in die Altstadt zieht, ist ungewiss. Bruno von Däniken/SRF

Zusatzinhalt überspringen

Darum geht es

Manor will seine Lebensmittelabteilung vom heutigen «Solomarkt» in die Altstadt zügeln. Dies ist schon länger bekannt. Nach wie vor ungelöst ist aber das Problem mit der Anlieferung der Waren. Diese kann nur durch die engen Altstadtgassen erfolgen. Dagegen wehren sich aber mehrere Anwohner. Sie befürchten unter anderem mehr Lärm und Verkehr

Mit den Einsprechern aus der Solothurner Altstadt konnte bisher keine Einigung gefunden werden. Die Behandlung der Einsprache sei nun unterbrochen worden, lautet die Auskunft der Rechtsabteilung der Stadt Solothurn auf Anfrage von Radio SRF. Bei der Medienstelle von Manor heisst es, man prüfe andere neue Varianten für die Anlieferung der Lebensmittel.

Grosser Zeitdruck für Manor

Bereits im Sommer 2018 läuft der Mietvertrag von Manor am bisherigen Standort «Solomarkt» aus. Das Gebäude soll anschliessend an den Grossverteiler Lidl vermietet werden.

Deshalb sucht Manor mit Hochdruck nach einer neuen Lösung für eine grosse Lebensmittelabteilung in der Altstadt. Mehr könne man dazu aber noch nicht sagen, heisst es bei Manor. Fest steht derzeit einzig, dass die Realisierung des Umzugs wohl länger dauern wird als ursprünglich erwartet.