Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Lenzburg: Neubau für Polizei und Bezirksgericht

In der Stadt Lenzburg sollen das Bezirksgericht sowie die Kantons- und Regionalpolizeien an neuen Standorten angesiedelt werden. Darauf haben sich der Regierungsrat und der Stadtrat geeinigt. Die Kosten für das Vorhaben betragen 12,8 Millionen Franken.

Bezirksgebäude Lenzburg
Legende: Das Gebäude Metzgplatz 18 genügt der Polizei und dem Gericht nicht mehr. SRF

Die Polizeien sollen im Malaga-Gebäude in der Nähe des Bahnhofes untergebracht werden. Für das Bezirksgericht soll in der Nähe ein neues Gebäude errichtet werden, wie das kantonale Departement Volkswirtschaft und Inneres (DVI) am Freitag mitteilte.

Die Stadt Lenzburg stellt dem Kanton im Rahmen der Landstellungspflicht das Grundstück für das neue Gerichtsgebäude unentgeltlich im Baurecht zur Verfügung. Der Projektwettbewerb soll in diesem Jahr über die Bühne gehen. Das Kantonsparlament wird voraussichtlich Ende 2016 über das Projekt und den Baukredit entscheiden.

Wenn alles nach Plan läuft, könnten die Gebäude Mitte 2019 bezogen werden. Der Posten der Kantonspolizei und das Bezirksgericht sind seit 1940 im Bezirksgebäude am Metzgplatz 18 in der Altstadt von Lenzburg untergebracht. Das Gebäude genügt gemäss DVI den räumlichen Anforderungen nicht mehr. Die Kantonspolizei und das Bezirksgericht benötigen zusätzlichen Platz, weil sie immer mehr Aufgaben zu übernehmen haben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.