Mann stellt sich nach Pyro-Attacke in der Disco

Am Sonntag zündete ein Mann in der Aarauer Disco Kettenbrücke eine Pyro-Fackel. Nun hat sich der 26jährige Mann gestellt. Die Kantonspolizei Aargau hat ihn in Haft genommen.

Bild von der Disco von aussen. Auf der Hausmauer steht der Name der Disco, im Vordergrund sind aufgestapelte Getränkeharassen zu sehen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In der Aarauer Kettenbrücke zündete der Mann am Sonntag eine Pyro-Fackel. Keystone

Er hat sich gestellt: Der Mann, der am 2. Juni in der Disco Kettenbrücke in Aarau eine Pyro-Fackel angezündet hat. Der 26jährige Mann befindet sich nun in Haft. Die Aargauer Staatsanwaltschaft prüft zur Zeit, ob sie eine Untersuchungshaft anordnen will. Welche Strafe den Mann nun erwartet, ist noch unklar.

Blick auf die Tribüne im Aarauer Brügglifeld: Die Zuschauerreihen sind kaum zu erkennen, aufgrund des dichten Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bereits beim entscheidenden Spiel zwischen Aarau und Chiasso wurden Pyro-Fackeln gezündet. SRF

Nach der Meisterfeier des FC Aarau kam es in der Disco zu unschönen Szenen. Nachdem der junge Mann die Fackel angezündet hatte, schritten die Sicherheitsleute ein. Daraufhin eskalierte die Situation. Fans warfen Gegenstände auf die Sicherheitsleute. Diese setzten Pfefferspray ein. Drei Sicherheitsleute wurden verletzt. Die meisten Besucher verliessen daraufhin den Club. Als die Polizei anrückte, hatte sich die Situation beruhigt.