Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Museum Burghalde Lenzburg kann saniert werden

Die Ortsbürgergemeindeversammlung hat am Montagabend einen Kredit von total 6,7 Millionen Franken für den Umbau und die Sanierung des Museums Burghalde bewilligt. Das Ja war einstimmig. Das Museum am Fusse des Schlossbergs soll moderner werden. Eine Notwendigkeit oder reicht Schloss Lenzburg?

Museum Burghalde, im Sommer
Legende: Das Museum Burghalde (rechts) ist nicht mehr ganz auf dem neusten Stand. Nun wird es saniert. Museum Burghalde
Selbstverständlich braucht es das Museum Burghalde.
Autor: Daniel MosimannStadtammann Lenzburg

Daniel Mosimann, Stadtammann in Lenzburg, ist überzeugt, dass es neben dem historischen Schloss Lenzburg und dessen Ausstellung auch das kleinere Museum Burghalde braucht. «Das ist ein Mehrspartenhaus, es zeigt Stadtgeschichte, Industriegeschichte, Urgeschichte und eine Ikonensammlung». Alles Dinge, die das Schloss, und damit Museum Aargau, nicht abdecken.

Gerade jetzt, wo Lenzburg stark wachse, sei ein solches Museum identitätsstiftend, sagt Mosimann im Interview mit Radio SRF weiter. Total wird das Museum für 6.7 Millionen Franken auf Vordermann gebracht.

Orstbürger investieren 4.5 Millionen Franken

Den grossen Teil der Sanierung bezahlen die Ortsbürger, nämlich 4.5 Millionen Franken. Über 2 Millionen Franken steuert die Stiftung Museum Burghalde bei. Das Geld sei zusammen, heisst es bei der Stadt Lenzburg. Unter anderem erhält die Stiftung auch Geld aus dem Swisslos-Fonds.

Das Museum Burghalde wird neu behindertengerecht. Die 30-jährige Ausstellung wird moderner, zeitgemäss. Zudem werden die Leitungen saniert. 2017 soll der Baustart erfolgen. Bis 2019 wäre das neue Museum dann bereit für die Besucher.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.