Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Nach 10 Jahren Planung: nun starten die Bauarbeiten für den «Pont Neuf». abspielen. Laufzeit 02:07 Minuten.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 08.07.2019.
Inhalt

Neubau Kettenbrücke Aarau Verkehrschaos vorprogrammiert?

Die Bauarbeiten zum Projekt «Pont Neuf» in Aarau sind gestartet. Die grösste Schwierigkeit: der fliessende Verkehr.

Rund 22'000 Autos und 600 Busse fahren täglich über die Kettenbrücke in Aarau. Über sie führt damit eine der meistbefahrenen Kantonsstrassen im Aargau. Man versuche alles, damit es während des Neubaus der Brücke kein Verkehrschaos gibt, verspricht der kantonale Projektleiter Roberto Scappaticci, aber: «Es ist die Eingangspforte von Aarau. Eine kleine Massnahme in diesem System kann zu einem Kollaps führen, das haben wir in den vergangenen Wochen erlebt.»

Kurz vor dem Eidgenössischen Turnfest in Aarau verursachte eine kleine Baustelle bei der Kettenbrücke tatsächlich lange Staus und verärgerte viele Autofahrerinnen und Autofahrer. Die Verantwortlichen wollen solche Situationen auf jeden Fall vermeiden.

Ein Mann lächelt in die Kamera
Legende: SRF

Damit die 22'000 Autos auch während dem Bau der neuen Kettenbrücke über die Aare fahren können, wird nun eine Hilfsbrücke gebaut. Die Bauarbeiten dazu haben am Montag begonnen. Die Hilfsbrücke sei ähnlich wie eine normale Brücke, einfach nicht so hochwertig gebaut, erklärt Projektleiter Scappaticci. Läuft alles nach Plan, könnten Mitte November bereits die ersten Autos über die Hilfsbrücke fahren.

Bildvergleich

Regler nach links verschieben Regler nach rechts verschieben
Legende:Bestehende und geplante KettenbrückeDie alte Brücke über die Aare wird durch eine neue ersetzt.Christ & Gantenbein / SRF

Während dem Betrieb der Hilfsbrücke müssen die Autofahrer mehr Zeit einberechnen. «Heute fährt man gerade über die Kettenbrücke. Mit der Hilfsbrücke muss man Kurven fahren, es gibt eine Entschleunigung. Der Verkehr wird nicht so flüssig fliessen wie heute.» Den Autofahrerinnen und Autofahrern wird auch empfohlen, wenn möglich eine Alternativroute zu wählen.

Grosse Auswirkungen haben die Bauarbeiten auch für Fussgänger und Velofahrer: Sie können in den nächsten zwei Jahren nicht am Aareufer entlang unter der Brücke durch fahren und gehen. Das wäre während den Bauarbeiten zu gefährlich, so Projektleiter Roberto Scappaticci. Diese Massnahme betrifft viele Menschen, da diese Uferwege sehr beliebt sind.

Bauarbeiten an einer Brücke
Legende: SRF

Im November, wenn die Hilfsbrücke fertig gebaut ist, wird die alte Kettenbrücke abgerissen. Die Bauarbeiten für die neue Brücke mit dem Namen «Pont Neuf» dauern anschliessend bis Ende 2021. Es ist ein wichtiges Projekt für die Region Aarau und kostet über 30 Millionen Franken. Die Kosten übernimmt zu einem grossen Teil der Kanton, aber auch der Bund und die Stadt Aarau. Ist die neue Brücke fertig, wird die Hilfsbrücke wieder abgebaut.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger  (jolanda)
    Ich erinnere mich noch sehr gut an die alte (wirkliche) Kettenbrücke in den 40er Jahren, als ich oftmals mit meinem Grossvater per Velo auf die Baustelle zwischen Aarau und Rombach fahren durfte und den Bau einer kettenlosen und viel breiteren Brücke mitverfolgen konnte. Jetzt, 75 Jahre später, muss die damalige moderne Brücke durch eine noch viel breitere und stärkere neue Aarebrücke ersetzt werden! Grund: 1945 hatten wir nur die Hälfte EinwohnerInnen als 2019 und somit viel weniger Verkehr!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Richard Limahcer  (Limi)
    Die neue Brücke scheint kein Wiederlager zu haben. Hat dies einen Einfluss auf die Lebensdauer?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniel Schmidlin  (Queren life)
    Da ich bin wie Trump, hätte ich da eine bessere Idee. Stehen lassen und eine Zweite bauen. Sorry liebe Aargauer.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen