Zum Inhalt springen
Inhalt

Neuorganisation Berufsschulen Pläne sind noch nicht bekannt, aber schon heftig umstritten

Die Aargauer Regierung gibt ihre Pläne für die Berufsschulen erst im Frühling bekannt. Aufruhr gibt es aber schon jetzt.

Legende: Audio Widerstand gegen Pläne der Regierung abspielen. Laufzeit 05:42 Minuten.
05:42 min, aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 15.01.2019.

Neuorganisation der Berufsschulen: Der Regierungsrat will die 13 Berufsfachschulen im Aargau neu organisieren. Ziel sei, die duale Berufsbildung zu stärken und Kanton und Gemeinden finanziell zu entlasten. 2018 fanden dazu Gespräche statt - mit Schulen, Schulträgern, Gemeinden und teils auch mit Verbänden. Im Frühling 2019 will der Regierungsrat sein neues Konzept für die Berufsfach- und KV-Schulen präsentieren.

Aufruhr in der Politik: Obwohl von Seiten Regierung noch nichts offiziell kommuniziert wurde, gibt es bereits grossen Widerstand. So gibt es Vorstösse im Grossen Rat, die Fragen und Forderungen stellen im Zusammenhang mit dem Reformvorhaben der Regierung. Darin fordern zum Beispiel Grossrätinnen und Grossräte aus dem Bezirk Zofingen, dass das KV und der Metallbau in Zofingen bleiben sollen. Ebenfalls einen Vorstoss gibt es von Politikern aus dem Fricktal: Diese fordern, dass der Regierungsrat bei seinen Überlegungen alle Regionen berücksichtigt.

Das BWZ Brugg
Legende: Im Aargau hat es 13 Berufsfachschulen. Diese sollen nun neu organisiert werden. Keystone

Unterschiedliche Reaktionen bei Berufsschulen: Die Berufsfachschulen selber reagieren unterschiedlich. Die meisten warten ab, bis die Pläne der Regierung konkret vorliegen. Vorgeprescht ist Zofingen: «Wir haben im Vorfeld verschiedene Vorschläge gemacht, die nicht auf Gehör gestossen sind. Darum haben wir jetzt beschlossen, für den Standort und den Campus Zofingen zu kämpfen», erklärt Roger Meier, Rektor Berufs- und Weiterbildungen Zofingen.

Frühere Anläufe gescheitert: Es ist bereits der dritte Anlauf in den letzten Jahren die Berufsfachschulen im Aargau zu reformieren. 2015 hatte ein erster Vorschlag nicht einmal die Vernehmlassung überstanden. 2016 versenkte der Grosse Rat den zweiten Vorschlag. Beim dritten Anlauf will die Regierung alle ins Boot holen und so eine Mehrheit finden.

Berufsfachschulen im Aargau

Ort
Schule
Branche
AarauHandelsschule KV Aarau
Kaufmännische Berufe,
Berufe im Detailhandel
Berufsschule AarauGewerbliche Berufe,
Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen
Schule für Gestaltung Aargau - Medien, Print, DesignGewerbliche Berufe
BadenBerufsfachschule BBBGewerbliche Berufe
Zentrum Bildung - Wirtschaftsschule KV Baden
Kaufmännische Berufe,
Berufe im Detailhandel
BruggBerufsfachschule Gesundheit und Soziales BruggBerufe im Gesundheits- und Sozialwesen
BWZ Brugg Technik & Natur, Wirtschaft (KV)Gewerbliche Berufe,
Kaufmännische Berufe
Gränichen
Landwirtschaftliches Zentrum LiebeggGewerbliche Berufe, Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen
LenzburgBerufsschule Lenzburg
Gewerbliche Berufe,
Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen
Lenzburg, Reinach
KV Lenzburg-Reinach
Kaufmännische Berufe
RheinfeldenBerufsbildungszentrum Fricktal
Gewerbliche Berufe, Kaufmännische Berufe,
Berufe im Detailhandel
WohlenBerufsbildungszentrum Freiamt
Gewerbliche Berufe,
Kaufmännische Berufe
ZofingenBerufs- und Weiterbildung ZofingenGewerbliche Berufe, Kaufmännische Berufe,
Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.