Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Oensingen: Blick in den Bildschirm statt auf die Strasse

Die Solothurner Polizei hat auf der Autobahn A1 bei Oensingen einen Lastwagenfahrer angehalten. Der tschechische Fahrer hatte in seinem Führerstand ein ganzes Büro eingerichtet. Er wird verzeigt, weil er kaum mehr auf die Strasse sah.

Blick aus dem Führerstand des Lastwagens, in der Mitte ist fast die ganze Frontscheibe verdeckt.
Legende: Drei Laptops und ein Vorhang: In dieser Führerkabine ist man abgelenkt und sieht kaum auf die Strasse. Polizei Kanton Solothurn

Eine Patrouille der Kantonspolizei Solothurn kontrollierte am Montag gegen 17 Uhr einen tschechischen Lastwagen. Dieser war in Oensingen auf der Autobahn A1 Richtung Zürich unterwegs, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Der Chauffeur hatte ein ganzes Büro im Führerstand: Drei Laptops waren auf der Ablage neben dem Steuerrad installiert. Diese hätten «sein Blickfeld erheblich eingeschränkt», heisst es bei der Polizei. Der Chauffeur musste deshalb eine Busse bezahlen. Er wird angezeigt.

Trotzdem konnte der Lastwagenfahrer seine Fahrt nach der Kontrolle fortsetzen. Natürlich aber erst, nachdem er die Laptops entfernt hatte. Wofür der Fahrer alle seine Computer brauchte, bleibt in der Mitteilung der Polizei offen. Ebenso, ob er diese während der Fahrt in Betrieb hatte. Das Polizeifoto allerdings lässt vermuten, dass der Fahrer tatsächlich mit «Büroarbeiten» beschäftigt war. Während der Fahrt notabene.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.