Oldtimer-Treffen in historischer Altstadt von Solothurn

In Solothurn findet am Sonntag das 28. Rassemblement National statt. So heisst das Oldtimer-Treffen des Schweizer Verbands «Swiss Oldtimers», der jährlich in einer historischen Altstadt statt findet. Dieses Mal kehrt der Anlass in jene Region zurück, wo alles angefangen hat.

Zwei Fahrzeuge stehen auf einen Parkplatz, eines davon ist ein weisses Porsche Cabriolet. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Fahrzeuge, die 30 Jahre oder älter sind, sind an den Veranstaltungen zugelassen. zvg

Für den grössten Schweizer Oldtimer-Verband «Swiss Oldtimers» ist das Treffen am Sonntag in Solothurn ein ganz besonderes: Zum einen war der Verband noch nie in der Ambassadorenstadt, zum anderen wurde der Verband nicht weit weg von der Stadt gegründet.

Drei Oldtimer stehen an einer der Schluss-Ausstellungen des Verbandes. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schon 27 Mal haben die Mitglieder des Verbands «Swiss Oldtimers» ihre Autos ausgestellt. zvg

Vor knapp 30 Jahren wurde der Verband im Restaurant Bad Attisholz bei Riedholz gegründet, erinnert sich Kuno Schär. Er organisiert das diesjährige Treffen und ist selber begnadeter Oldtimer-Sammler. «Wir gehen quasi zurück zu den Wurzeln und kommen nun endlich nach Solothurn», erklärt er gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn von Schweizer Radio SRF.

Treffen wie diese markieren jeweils das «Saisonende», wie Kuno Schär erklärt. Bevor die Autos der Mitglieder für die Winterpause wieder in den Garagen verschwinden, werden die Oldtimer noch einmal gezeigt. Dafür sucht sich der Verband jeweils eine schöne Altstadt aus, erklärt Schär weiter.

«Es gibt keine schönere Stadt für diesen Anlass», schwärmt Schär, der selber Solothurner ist. Für den Anlass vom Sonntag dürfen die erwarteten rund 150 Oldtimer sogar in der Altstadt parkieren. Nicht nur zwischen dem Bieltor und dem Baseltor, sondern auch auf verschiedenen Plätzen: Auf dem Kronen-, dem Friedhof- und dem Klosterplatz sowie auf dem Alten Zeughausplatz werden die Fahrzeuge stehen, so Schär.

Die ersten Fahrzeuge treffen um 9 Uhr ein und verlassen die Stadt gegen 16 Uhr wieder. Dazwischen gibt es Alphornklänge von der Treppe der St. Ursenkathedrale und eine Prämierung des schönsten Oldtimers. Zuvor fand dieser Anlass bereits in Zofingen, Avenches oder Murten statt.