Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Olten: Der Kofferbesitzer hat nichts mitbekommen

Ein verdächtiger Koffer vor der UBS-Filiale in Olten hat am Montag Bombenalarm ausgelöst und zu einem Grosseinsatz der Polizei geführt. Am Dienstag hat sich nun ein 16-Jähriger am Bankschalter gemeldet und sich nach seinem Koffer erkundigt.

Koffer blau
Legende: Ein Koffer wie dieser hat am Montag für Aufregung in Olten gesorgt. Der Besitzer merkte offenbar nichts. Colourbox

Sachen gibt's. Da löst am Montag ein verdächtiger Koffer vor der UBS-Filiale in Olten einen Grosseinsatz der Polizei aus, die Stadt wird zum Teil abgesperrt, Bombenentschärfer aus Zürich reisen an, dutzende Medien berichten darüber – und der Kofferbesitzer bekommt rein gar nichts davon mit.

Als wäre nichts geschehen hat sich am Dienstag ein 16-Jähriger am Schalter der UBS-Filiale gemeldet und sich nach seinem Koffer erkundigt. Er habe ihn am Vortag vor der Bank vergessen.

Bankangestellte verständigten die Polizei. Und diese meldet nun: Der 16-Jährige habe seinen Koffer ohne böse Absicht vor der Bank abgestellt. «Strafrechtlich hat der Jugendliche demnach keine Konsequenzen zu erwarten», hält die Polizei fest.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.