Polizei verhaftet fünf Männer nach Schlägerei in Aarau

Mit Fäusten, Latten und Steinen haben die Männer aufeinander eingeschlagen. Dabei gab es Verletzte. Weshalb es genau zur Schlägerei kam, kann die Polizei noch nicht sagen.

Eingangs Schiebetüre des Bahnhofs Aarau Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die fünf Männer gingen im Bahnhof Aarau aufeinander los. Keystone

Eine Schlägerei hat am späten Freitagabend beim Bahnhof Aarau zwei Leichtverletzte gefordert. Die Polizei nahm fünf junge Männer fest.

Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes seien gegen 23.00 Uhr auf die Schlägerei in der Unterführung des Bahnhofs Aarau aufmerksam geworden. Beteiligt gewesen seien zwei Gruppen junger Männer, die mit Fäusten, Latten und Steinen aufeinander eingeschlagen hätten. Die Sicherheitsleute hätten die Streithähne trennen können.

Stadt- und Kantonspolizei seien mit mehreren Patrouillen rasch zur Stelle gewesen. Sie hätten am Bahnhof sowie in der Aarauer Innenstadt fünf Beteiligte festgenommen. Zwei von ihnen hätten blutende Schrammen aufgewiesen und seien im Kantonsspital behandelt worden.

Männer hatten zuviel Alkohol getrunken

Bei den fünf Festgenommenen handle es sich um Eritreer im Alter von 17 bis 19 Jahren. Während zwei als Asylbewerber in der Schweiz weilten, hätten die übrigen drei einen festen Wohnsitz. Bei der Festnahme seien alle fünf unter dem Einfluss von Alkohol gestanden.

Die genauen Umstände der Schlägerei sei noch unklar. Zudem müsse geprüft werden, ob noch weitere Personen beteiligt gewesen seien. Entsprechende Ermittlungen seien aufgenommen worden.