Militärjustiz ermittelt Projektil schlägt in Wohnungsfenster ein

Ausschnitt eines Sturmgewehrs der Schweizer Armee Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Stammt das Projektil von einem Schiessplatz der Schweizer Armee (Symbolbild)? Keystone

  • Am Dienstag hat im Bezirk Bremgarten im Kanton Aargau ein Projektil das Fenster einer Wohnung durchschlagen. Verletzt wurde gemäss dem Verteidigungsdepartement (VBS) niemand. Es befanden sich keine Personen in der Wohnung.
  • Der Schuss könnte aus einer Armeewaffe abgegeben worden sein, vermutet das VBS. Der Schiessplatz, welcher als möglicher Abgabeort in Frage komme, sei deshalb bis auf weiteres teilweise gesperrt worden.
  • Um welchen Schiessplatz es sich handelt, will das VBS auf Anfrage des Regionaljournals Aargau Solothurn von Radio SRF nicht bekannt geben. Die Militärjustiz habe Ermittlungen aufgenommen.