Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Rekord-Zahlen für Postauto am Weissenstein

Am Samstag ist das letzte Postauto auf den Weissenstein gefahren. Nun endet die Ära der Postauto-Linie, ab 2015 steht wieder eine Seilbahn zur Verfügung. Das letzte Jahr «Seilbahn-Ersatz» war für Postauto Schweiz auch das beste Jahr.

Postauto auf der Bergstrecke
Legende: Ein Bild aus vergangenen Zeiten: Das NAW-Postauto auf der Weissenstein-Strecke. Ab 2015 fährt wieder die Seilbahn. PostAuto

15'872 Passagiere: So viele Menschen hat das Postauto in diesem Jahr auf den Solothurner Hausberg transportiert. So viele waren es noch nie: Das bisher beste Jahresergebnis wurde 2011 mit gut 13'000 Fahrgästen erzielt, wie Postauto Schweiz am Montag mitteilte.

In den vergangenen fünf Jahren hat das Postauto insgesamt gut 58'000 Fahrgäste auf der Bergstrecke befördert. Das Postauto fuhr jeweils am Mittwoch, Samstag und Sonntag ab Oberdorf. In erster Linie seien Wanderer und Tagesausflügler unterwegs gewesen, heisst es in der Medienmitteilung. Die Zahl der Mountainbiker sei dieses Jahr rückläufig gewesen.

Das «fahrplanmässige Engagement» der Postauto Schweiz endet nun. Im nächsten Sommer transportiert die neue Seilbahn wieder Tagestouristen auf den Solothurner Hausberg.

Legende: Video Rita und das Seilbahnsesseli abspielen. Laufzeit 05:17 Minuten.
Aus Happy Day vom 07.09.2013.

Attraktion Postauto

Auf eine Besonderheit ist Postauto Schweiz besonders stolz: Einige Tagestouristen seien eigens wegen des Fahrzeugs der Marke NAW nach Oberdorf gekommen. Sogar aus dem nahen Ausland. «Das bereits etwas ältere Fahrzeug der Firma Hess versah seinen Dienst in all den Jahren einwandfrei», heisst es wörtlich in der Medienmitteilung.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.